Alle vier Team Styria Standorte

Interne MitarbeiterInnen Info

erstellt am 29.05.2020

Umgang mit MNS (Mund-Nasen-Schutz)/ Gesichtsvisiere und Schutzmasken (FFP2) 

Unbenannt

Weiters gelten die bereits ausgegebenen Infoblätter betreffend der Corona-Schutzmaßnahmen:

2

Nur selbstverantwortliches Handeln jedes Einzelnen kann uns in die Lage versetzen, die aktuelle Situation rund um COVID-19 möglichst gut zu überstehen.

Daher ist es wichtig gerade in der Pandemie auf Hilfsbereitschaft, Mitmenschlichkeit und Zusammenhalt zu setzen. Schließlich geht es auch um eine Mitverantwortung gegenüber unseren Kolleginnen und Kollegen deren Gesundheitszustand besonders labil ist.

************************************************************************* 

erstellt 30.04.2020

Corona-Familienhärteausgleich

Seit 15. April 2020 kann eine Unterstützung aus dem Corona-Familienhärteausgleich beantragt werden.

Zur Unterstützung bei der Antragstellung oder Abklärung ob für Sie der Corona-Familienhärteausgleich in Frage kommt, nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrer/m SozialarbeiterIn (FBD) auf.

Zur Zielgruppe gehören Familien, wenn:

  • zumindest ein Elternteil aufgrund der Corona-Krise den Arbeitsplatz verloren hat,
  • zumindest ein Elternteil in Corona-Kurzarbeit ist, oder
  • ein Elternteil selbstständig erwerbstätig ist und ein Anspruch aus dem Härtefallfonds besteht.

Anspruchsberechtigt sind Familien mit Kindern, für die Familienbeihilfe bezogen wird. Voraussetzung ist außerdem, dass der betroffene Elternteil bis zum 28. Februar 2020 eine Beschäftigung hatte und das verfügbare Einkommen der Familie unter einer bestimmten Grenze (gestaffelt nach Haushaltsgröße) liegt.

Der FBD ist weiterhin für euch da!


************************************************************************* 

erstellt 01.04.2020

Liebe Kundinnen und Kunden sowie Freunde von Team Styria!

Vorab möchten wir uns für den großartigen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser schwierigen Zeit bedanken! 

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir bereits zahlreiche Corona- Schutzmaßnahmen definiert und umgesetzt. Somit leisten wir unseren Beitrag, um eine weitere Ausdehnung von COVID-19 in Österreich zu reduzieren.

 

Die wichtigsten Maßnahmen in unserem Betrieb:

  • Externe Personen werden bis auf Weiteres nur in Ausnahmefällen auf unser Betriebsgelände gelassen
  • Bei Warenanlieferung muss vorab die Warenannahme telefonisch kontaktiert werden. Diese holt die Lieferanten dann am Haupttor ab
  • In der Küche gibt es keine offenen Speisen mehr, die Gourmet- Speisen werden verschlossen und mit Besteck an die MitarbeiterInnen übergeben
  • Aus hygienischen Gründen werden die „gesunden Äpfel“ nicht mehr in den einzelnen Abteilungen aufgestellt
  • Der WOHLFÜHLLADEN Graz bleibt bis auf weiteres geschlossen
  • Zusätzliche Desinfektion von Türklinken
  • Aushang der Hygienemaßnahmen in jeder Abteilung  
  • MitarbeiterInnen, die der Risikogruppe angehören wurden freigestellt
  • Aktuelle Änderungen auf unserer Homepage www.teamstyria.at bzw. auf Facebook
  • Viele weitere Detailmaßnahmen in den einzelnen Abteilungen

Da wir durch unsere Leistungsbereiche sehr breit aufgestellt sind, möchten wir Sie umfassend über den aktuellen Stand in den einzelnen Abteilungen informieren.

 

METALLTECHNIK

Am Standort Graz gibt es zurzeit ein gutes Auftragsniveau, hier sind teilweise Mitarbeiter aus dem Verwaltungsbereich im Homeoffice tätig.

In der Metalltechnik Kapfenberg sind die KollegInnen ab 26. März in Kurzarbeit, da der größte Kunde in der Auspufffertigung zurzeit Betriebsstillstand hat. In der Mechanischen gibt es einen reduzierten Betrieb, der von zwei Kollegen aufrecht gehalten wird.

Die Auftragslage der Metalltechnik Spielberg hat sich in den letzten Tagen zwar leicht reduziert, der Betrieb geht dennoch unverändert weiter.

HOLZMANUFAKTUR

Die Arbeitsvorbereitung in Graz wird vorwiegend im Homeoffice durchgeführt, wobei 1 Mitarbeiter abwechselnd im Grazer Büro tätig ist. Aufgrund der guten Auftragslage geht der Produktionsbereich mit 2/3 der Belegschaft weiter. MitarbeiterInnen, die der Risikogruppe angehören wurden freigestellt.

Die MitarbeiterInnen der Tischlerei in Kapfenberg sind seit 23.März auf Kurzarbeit.

Am Standort Trieben ist das gesamte Team seit 1. April in Kurzarbeit.

   

E-TECHNIK

Seit 23. März läuft die Leiterplattenfertigung mit der Hälfte der Belegschaft im Zweischichtbetrieb (6:00 – 14:00 und 14:00 – 22:00 Uhr). Dies soll auch noch kommende Woche weitergeführt werden. Zum Schutz der MitarbeiterInnen wurden folgende Maßnahmen umgesetzt: Es wurden die Verbindungstüren geschlossen und die Arbeitsplätze so eingerichtet, dass es genügend Abstand zwischen den KollegInnen gibt. Die Abteilungsleitung ist abwechselnd im Homeoffice tätig.

Der Schaltschrankbau ist seit 23. März stark reduziert, vor allem weil unser Hauptkunde Thyssen aber auch so manche Lieferfirma geschlossen hat, wodurch wir Probleme mit der Materialzulieferung haben.

   

FACILITY SERVICE

In dieser Abteilung wurden teilweise MitarbeiterInnen auf Kurzarbeit geschickt. Trotz der schwierigen Situation kommen tröpfchenweise Aufträge herein, die von der Stammbesatzung abgearbeitet werden.

Ein Teil der KollegInnen im Verwaltungsbereich arbeitet von zu Hause aus.

 

PRINT- UND LASERSERVICE

Hier wird ein Notbetrieb aufrechterhalten.

  

WOHLFÜHLLÄDEN

Unsere MitarbeiterInnen der WOHLFÜHLLÄDEN arbeiten seit Tagen teilweise weit über ihre Grenzen hinaus.

Daher wurden die Öffnungszeiten der WOHLFÜHLLÄDEN so anzupassen, dass einerseits für die KundInnen die Grundversorgung weiterhin gewährleistet ist und andererseits unsere MitarbeiterInnen nicht ans Ende ihrer Ressourcen kommen.

Weiters wurden alle Filialen mit Plexiglasscheiben bei den Kassen ausgestattet, um einen bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Unsere Betriebsärztin hat für die MitarbeiterInnen ein eigenes Hygiene- Informationsblatt erstellt. Die KundInnen werden ersucht, wenn möglich bargeldlos zu bezahlen.

Öffnungszeiten in den jeweiligen Läden:

  • WOHLFÜHLLADEN Laßnitzthal

         Montag - Freitag: 08:00 - 12:30 Samstag: 08:00-12:00

         Hier bieten das WOHLFÜHLLADEN – Team einen ZUSTELLSERVICE an.

  • WOHLFÜHLLADEN Knittelfeld

         Montag - Freitag: 07:40 - 12:30 Samstag: 07:40-12:00

         Hier bietet die Stadtgemeinde Knittelfeld einen ZUSTELLSERVICE für die Versorgung

         von älteren und nicht mobilen Menschen an.

  • WOHLFÜHLLADEN Stattegg

         Montag - Freitag: 08:00 - 15:00 außer Donnerstag: 08:00 - 12:30

         Samstag: 07:40-12:00

         Hier bietet die Gemeinde Stattegg einen ZUSTELLSERVICE für die Risikogruppen an.

  • WOHLFÜHLLADEN Kapfenberg

         Montag - Freitag: 07:40 - 15:00 Samstag: 07:40-12:30

         Hier bietet die Stadtgemeinde Kapfenberg einen BringSERVICE für SeniorInnen ab 70

         und gefährdete Personen.

         Unsere langjährigen Eventpartner die BULLS Basketballer bieten zusätzlich

         einen Lieferservice für Kapfenberg und Aflenz an.

  

AKADEMIE

Die Lehrlinge sind zum größten Teil zu Hause und werden mittels E-Learning von den TrainerInnen betreut. Unsere eignen Lehrlinge sind teilweise in Kurzarbeit oder weiterhin für die Firma im Einsatz. Die BerufsschülerInnen lernen fleißig von zu Hause aus und blicken ihrem Abschluss Ende April entgegen.

  

IT - ABTEILUNG & EINKAUF & MARKETING und VERTRIEB & VERWALTUNG

Seit dem 16.03.2020 wird in den Verwaltungsabteilungen auf Home-Office mit abwechselnder Büropräsenz gesetzt. Daher sind diese Abteilungen weiterhin erreichbar und halten den Betrieb am Laufen.

Die IT-Abteilung konnte noch 15 Notebook ordern und neu aufsetzten, damit mehr MitarbeiterInnen von zu Hause arbeiten können.

  

DER FACHBEGLEITENDE DIENST  

Auch der FBD ist weiterhin für euch da!

Bei privaten und beruflichen Schwierigkeiten, Fragestellungen oder einfach nur zum Reden sind wir erreichbar! 

Hilfreiche Telefonnummern: 

  • Allgemeine Infos zum Coronavirus 0800 555 621
  • Bei Verdacht auf Erkrankung 1450 (evtl. lange Wartezeiten) 
  • Telefonseelsorge 142 (0-24 Uhr) 
  • Hilfe bei häusslicher Gewalt 0800 222 555  

Eine Sozialarbeiterin ist von Mo-Do am Standort Graz Vorort, das restliche Team befindet sich derzeit im Homeoffice. Die Standorte werden zurzeit nicht angefahren, Kontakt besteht aber telefonisch und per E-Mail.

  

Telefonische Sprechstunde der Arbeitsmedizin

Die arbeitsmedizinische Telefonsprechstunde findet Montag und Donnerstag von 09:00 - 11:00 Uhr statt.

Terminvereinbarung bitte telefonisch über die Sozialarbeiter (FBD). Nach der Terminvereinbarung wird sich die Arbeitsmedizinerin, in der Zeit der Telefonsprechstunden persönlich bei Ihnen melden.

   

************************************************************************* 

 

erstellt 20.März 2020

INFORMATIONEN FÜR ALLE MITARBEITER/INNEN BZGL.

COVID-19 (CORONA)

 

Liebe Mitarbeiterinnen, Liebe Mitarbeiter, 

Wir möchten Euch in Zukunft regelmäßig über den aktuellen Stand der Dinge und hier vor allem über die laufenden Maßnahmen in Zusammenhang mit der Covid-19 Krise informieren.

Eingangs jedoch möchten wir uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Einsatz und die Arbeitsleistungen bedanken, die auch weiterhin in diesen sicher nicht ganz einfachen Zeiten erbracht werden. – vielen herzlichen DANK!

Auch bedanken möchten wir uns für Eure Zuversicht, dass wir auch diese Krise mit Sicherheit gemeinsam meistern werden aber auch für Euer Verständnis vor allem innerhalb Eures Kollegenkreises für die unterschiedlichen Beiträge die Ziele zur Eindämmung dieser Krankheit zu erreichen.

Denn auch jene KollegInnen welche gerade auf Urlaub sind bzw. Zeitguthaben verbrauchen machen dies vorrangig um das Gesamtsystem zu schützen und Kontakte zu vermeiden, gleichermaßen wie jene, welche gerade von zu Hause aus arbeiten und trotzdem ihren wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes, so gut es eben geht, leisten.

Für alle die noch innerbetrieblich tätig sind, ob in den diversen Produktionshallen aber auch Arbeitsvorbereitungen oder Büros, gelten nach wie vor die bereits kommunizierten Hygiene- und Abstandsregeln, welche ohnehin auch laufend in den Medien verlautbart werden.

An dieser Stelle nochmals die Bitte diese auch konsequent einzuhalten. – vielen DANK!

Diese Maßnahmen wurden nicht deshalb von der Regierung vorgegeben, weil die Krankheit so schwer ist, sondern weil sie neu ist, sich deshalb so schnell verbreitet, und somit das Gesundheitssystem überlasten könnte, wenn dann vor allem mehrere ältere Personen gleichzeitig erkranken würden, die dann auch einen schwereren Verlauf haben könnten. Darum diese Maßnahmen für ALLE.

Zu den Medien noch ein Apell. – Wir empfehlen Euch alle, Euch möglichst laufend und gut über den Stand der Dinge zu informieren, denn gute Informationen verhindern Ängste und Panik. Leider sind nicht alle Medien diesbezüglich gut, daher raten wir Euch, sämtliche Informationen, die Ihr aufnehmt und hier vor allem jene über soziale Medien wie, Facebook, Twitter, WhatsApp und Co, äusserts kritisch zu hinterfragen.

Bitte mit Hausverstand, Zuversicht, positiver Einstellung aber auch nicht Blauäugigkeit an sämtliche Sachen herangehen, dann können wir gemeinsam diese schwierige Zeit am besten schaffen – DANKE dafür!        

Wir informieren Euch weiters, dass gestern zwischen der Geschäftsführung und dem Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung zur Anwendung der Corona-Kurzarbeit abgeschlossen wurde.

 

Ab 23.3.2020 setzt die Team Styria für einen Teil ihrer MitarbeiterInnen Kurzarbeit um.

 

Im Rahmen der aktuellen Situation - Einschränkung der sozialen Kontakte bei MitarbeiterInnen, Urlaube und Krankenstände, Einbrechen der Kundenaufträge und der Lieferketten - rechnen wir mit einem massiven wirtschaftlichen Einbruch für das Jahr 2020 und darüber hinaus.

Als größter Arbeitgeber für Menschen mit Behinderungen im Bundesland Steiermark ist es unsere oberste Priorität alle Arbeitsplätze für unsere MitarbeiterInnen über die Corona-Krise hinaus zu erhalten und so unserem ursächlichen Auftrag als Integrativer Betrieb nachzukommen. Wir wollen die langfristige Absicherung der insgesamt 400 Arbeitsplätze in der Team Styria - davon 70% Menschen mit Beeinträchtigungen – ermöglichen. Als gemeinnützige GmbH geht es uns nie um Gewinn-Maximierung sondern ausschließlich um die Erfüllung unseres sozialen Auftrags.

Wenn Sie Fragen haben sind wir natürlich gerne für Sie da.

Melden Sie sich per mail oder telefonisch:

  • bei Ihrem unmittelbaren Vorgesetzten
  • Geschäftsleitung
  • Personalbüro
  • Standortleitung
  • Betriebsräte
  • Fachbegleitender Dienst
  • Arbeitsmedizinerin

 Oder per Mail auch an: personal@teamstyria.at

 Wir empfehlen auch regelmäßig unsere Homepage www.teamstyria.at zu besuchen, es werden auch dort laufend Informationen veröffentlicht.

Wir bedanken uns nochmals bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bis jetzt und in den nächsten Wochen mit ihrer Arbeitsleistung und ihrer Zuversicht an der Überwindung dieser Krise und unserer Zukunft mitwirken!

Diese Informationen basieren auf der derzeitigen Rechtslage und erfolgen vorbehaltlich Änderung gesetzlicher Rahmenbedingungen.

DANKE, Alles Gute und bleiben wir gemeinsam zuversichtlich!

Bernd Lambauer und Siegi Ebner, Geschäftsführer

Andreas Köberl und Dietmar Hammer, Betriebsratsvorsitzende

FBD-Aushang
Coronavirus

erstellt 16.März 2020

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Für viele Menschen in Österreich stellen sich zurzeit existenzielle Fragen. Als Team Styria werden wir alles daran setzen die Folgen der wirtschaftlichen Probleme, die nun direkt und sehr schnell auf uns als Unternehmen und Arbeitgeber zukommen, möglichst gering zu halten.

Wir entscheiden daher mit Bedacht und auch mit Blick auf die Zeit danach. Unser Fokus ist langfristig für Sie alle Ihren Arbeitsplatz und damit Ihre Existenzgrundlage zu erhalten.

Wir ersuchen alle im Unternehmen daran mitzuwirken und im Sinne der Gesundheit und der Absicherung unserer Arbeitsplätze zu handeln.

Wir möchten Sie zu einigen Punkten informieren:

Im Krankheitsfall

Wenn sich jemand im Unternehmen krank fühlt, 

Im Verdachtsfall (=eines der typischen Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit aufweist und in den letzten 14 Tagen vor Auftreten der Symptome entweder engen Kontakt mit einem bestätigten oder wahrscheinlichen COVID-19-Fall hatte oder sich in einer Region aufgehalten hat, in der von einer Übertragung ausgegangen werden muss) ist wie folgt vorzugehen:

Der/die Mitarbeiter/in erhält unverzüglich einen Mundschutz FFB3 und wird sofort nach Hause geschickt - Abklärung ob mit dem eigenen Auto möglich – ansonsten Abholung aus dem Familienverbund oder per Taxi.

Keine öffentlichen Verkehrsmittel verwenden!

Zu Hause angekommen, muss unbedingt die Gesundheitsnummer 1450 angerufen werden, dort folgen weiter Instruktionen.

Bei sonstigen Krankheitssymptomen muss der/die Mitarbeiter/in ebenfalls unverzüglich nach Hause und mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen.

Wenn sich jemand bereits zuhause krank fühlt - unbedingt zu Hause bleiben!!

Im Verdachtsfall (siehe oben) Gesundheitsnummer 1450 anrufen

Bei sonstigen Krankheitssymptomen den Hausarzt kontaktieren. 

Krankschreibungen, Quarantäne oder sonstige Maßnahmen bitte unverzüglich bei der Führungskraft und im Personalmanagement per Mail untepersonal@teamstyria.at bekannt geben!

Risikogruppen

Alle Mitarbeiter/innen mit erhöhtem Risiko aufgrund relevanter Vorerkrankungen lt. AGES - Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen und Krebserkrankung sowie immungeschwächte Personen wird angeraten, sich krankschreiben zu lassen oder Urlaub bzw. Gutstunden zu konsumieren.

Bei medizinischen Unklarheiten ist eigenverantwortlich mit dem Hausarzt oder mit unserer Betriebsärztin Dr. Anna Pauschenwein (Medicon 0316 / 847444) die persönliche Situation abzuklären.

Die Urlaubsanträge sind mit der jeweiligen Führungskraft abzustimmen.

Urlaubsanträge

Sofern es betrieblich machbar ist, wird versucht Urlaubsanträge oder der Konsum von Gutstunden zu ermöglichen. Dies ist bitte direkt mit der jeweiligen Führungskraft abzustimmen.

MitarbeiterInnen mit Kinderbetreuungspflichten

Bestehen Kinderbetreuungspflichten wird dies mit Urlaub und Zeitausgleich ermöglicht. Es wird versucht je nach Einzelfall die bestmögliche Regelung zu finden. (Sonderurlaub ist nicht vorgesehen.) Diesbezügliche Informationen an die Führungskraft und ans Personalmanagement personal@teamstyria.at

Die Geschäftsführung

Corona Info

Weiters gelten die bereits ausgegebenen Infoblätter betreffend der Corona-Schutzmaßnahmen:

Corona Info